Die kalte Enteignung 2021

Steigende Staatsverschuldung schürt die Angst vor einer kalten Enteignung nach einem bevorstehenden Regierungswechsel

In den letzten Monaten werden immer mehr Stimmen laut, die Angst vor einer kalten Enteignung über Negativzinsen, Inflation und einem politischen Wechsel hin zu „Rot-Grün“ befürchten.

Gerade bei Besserverdienern und Unternehmern machen sich die Sorgen breit wie das Vermögen vor einer willkürlichen Besteuerung wie z.B. Corona-Solidaritätszuschlag, einer Erhöhung des Spitzensteuersatzes und einer Vermögenszwangsabgabe zu schützen ist.

Wie reagiert man am sinnvollsten

und welche Strategie sollte man fahren?

  • Errichtung von Gesellschaften mit haftungsbeschränkter Rechtsform für unternehmerisches Handeln
  • Verlagerung von Vermögenswerten auf Familienmitglieder durch Schenkungen mit pfändungssicheren Rückforderungsvorbehalten
  • Bildung nicht pfändbarer Vermögenswerte
  • Verlagerung von Vermögen auf Stiftungen oder Kommanditgesellschaften mit übergeschalteter Managementholding
  • Steueroptimierende Gestaltungen

ACTSENS hat sich auf die strategische Beratung von Unternehmern und vermögenden Privatpersonen in Bezug auf steuerrechtliche, vermögensichernde Maßnahmen spezialisiert.

Mit unserem Expertenteam aus dem Banken- und Steuersektor prüfen wir alle Möglichkeiten für Sie, steueroptimiert Ihr Eigentum zu sichern:

Kontakt

FACHBERATUNG:
Marcus Wieland
E-MAIL
info@actsens.com
TELEFON
+34 971 578 336
Fax
+34 971 578 339
BÜROZEITEN
Mo-Fr: 10:00 – 17:00 Uhr

Kontaktieren Sie unsRufen Sie uns an, schreiben Sie eine Email oder hinterlassen Sie eine Nachricht

Ihr kostenfreier Rückruf